Grafik der Woche – Alles eine Frage der Zählweise

Nicht wenige Börsianer reiben sich seit Monaten verwundert die Augen: Während sich die negativen Zeichen für die Konjunktur mehren und die politische Gemengelage explosiv wie selten zuvor ist, notieren die US-Börsen nahe ihren Allzeithochs. Nicht wenige Investoren treibt unterdessen die Angst vor einer Rezession und einem Börsencrash um, in vielen Fällen gar die Angst vor einer Wiederholung von 2008 – gerade da in den Kursen davon bislang kaum etwas eingepreist ist. Es lohnt sich daher einen Blick auf die vergangenen Baissen zu werfen um deren Ausmaß abzuschätzen. Zwischen 1929 und heute gab es im S&P 500-Index zehn Baissen, wie der Chart der Experten von J.P. Morgan Asset Management zeigt. Im Median gaben die Märkte dabei 42% nach, das letzte Mal, im Zuge der weltweiten Finanzkrise sogar 57%.

All dies ist jedoch eine Frage der Zählweise. So definiert J.P. Morgan eine Baisse als einen auf Monatsbasis auftretenden Rückgang um mehr als 20%. Aktuell befinden wir uns demnach im 126 Monat der aktuellen Hausse, die im März 2009 begann. Würde bereits ein kurzzeitiges Unterschreiten der 20%-Verlust-Marke zählen, sähe die Sache anders aus. Der Markt hatte diese Schwelle am 24. Dezember 2018 kurzzeitig unterschritten – allerdings nur an einem einzigen Tag. Hätte der Markt nicht schon im Dezember, sondern erst Ende Januar zu einer neuen Rekordjagt angesetzt lägen wir heute gerade erst im neunten Monat einer neuerlichen Hausse. Alles eine Frage der Zählweise…

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Publikation oder der Smart Investor Printausgabe von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.
[http://www.smartinvestor.de/interessenskonflikt])
Abonnements:
Ein kostenloses zweimonatiges Kennenlern-Abo des Magazins Smart Investor kann unter
Smart Investor Abonnements angefordert werden.Das Magazin:
Das aktuelle Inhaltsverzeichnis des Smart Investor Magazins können Abonnenten unter Smart Investor Ausgabe 9/2019 einsehen.E-Mail-Versand:
Sollten Sie den E-Mail-Versand abbestellen wollen, so benutzen Sie bitte den Abmelde-Link unter dem Newsletter bzw. schicken uns eine E-Mail mit dem Betreff “Abbestellen des SIW” an weekly@smartinvestor.de.Unsere Datenschutzerklärung finden sie hier. Die Charts wurden erstellt mit TradeSignal von www.tradesignal.de und Tai-Pan von Lenz+Partner.                                                                                                           Diese Rubrik erscheint jeden Mittwochnachmittag.

Jetzt Probe-Abo sichern!

 

Im Probeabo erhalten Sie kostenlos zwei Ausgaben des Smart Investor. Sofern Sie nicht binnen zwei Wochen nach Erhalt der zweiten Ausgabe kündigen, wandelt sich das Probeabo automatisch in ein Jahresabo Classic + Online zum Gesamtpreis von derzeit 64,- Euro innerhalb Deutschlands bzw. 84,- Euro im Rest der Welt (Zustellung per Luftpost); es enthält die monatliche Ausgabe des Smart Investors (12 Ausgaben für 61,- Euro bzw. 81,- Euro inkl. Versandkosten) sowie den Online-Zugang unter smartinvestor.de zu allen je erschienen Ausgaben (für 3,- Euro). Das Abonnement verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt wird.

Bei fristgerechter Kündigung des Probeabos entstehen keine weiteren Verpflichtungen.

Abonnements

  • Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Smart Investor Media GmbH und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen