Aktien-Update: Apple Inc.

Bildnachweis: Apple Inc..

Man kann es kaum glauben, aber die Aktie von Apple (akt. Kurs 208,50 EUR, WKN 865985) kratzt derzeit an ihrem 2018 erreichten Allzeithoch. Handelskrieg und Konjunktursorgen scheinen die Anleger nicht vom Kauf der Aktie abzuhalten, denn die jüngst präsentierten neuen iPhones – und insbesondere das günstigere Einsteigermodell des iPhone 11 – scheinen wegzugehen wie geschnitten Brot. Einem Bericht der Nikkei Asian Review zufolge habe Appel die Bestellungen bei seinen Zulieferern um 10% ausgeweitet um die deutlich höher als erwartet ausfallende Nachfrage bedienen zu können. Dies könnte zu einem Absatz von zusätzlichen 7 bis 8 Millionen iPhones im zweiten Halbjahr führen.

Link zur Meldung

SI-Kommentar: Totgesagte leben länger – dies dürfte einmal mehr für den Elektronik-Riesen Apple gelten. Hatte sich die Börse in den letzten Monaten bereits mit einem rückläufigen iPhone-Absatz abgefunden und die Hoffnung auf das stark wachsende Service-Geschäft gerichtet, kommt nun Entwarnung aus einer unerwarteten Richtung. Mit der Vorstellung seines iPhones 11 scheint Apple einmal mehr den Nerv seiner Kundschaft getroffen zu haben, die bislang erwartete Umsatzdelle im laufenden Jahr könnte damit deutlich geringer ausfallen als erwartet.

Das Beste dürfte jedoch sein, dass das iPhone 11 noch nicht der ganz große Wurf ist. Erst 2020 erwarten Beobachter ein 5G-fähiges iPhone auf dem Markt. Vorausgesetzt die Netzinfrastruktur ist bis dahin verfügbar, könnte dies bei breiten Schichten von iPhone-Nutzern zu einem Neukauf führen. Immerhin sind viele von ihnen unwiderruflich im Apple-Ökosystem verfangen. Statt nur auf digitale Dienste zu setzten, könnte damit auch das Kerngeschäft von Apple neuen Schwung bekommen. Mit einem KGV von 17,9 für 2020 ist die Aktie nicht mehr wirklich günstig, aber auch alles andere als teuer. Anleger sollten auf jeden Fall investiert bleiben, bei Rücksetzern lohnt es sich sogar über Nachkäufe nachzudenken.

Jetzt Probe-Abo sichern!

 

Im Probeabo erhalten Sie kostenlos zwei Ausgaben des Smart Investor. Sofern Sie nicht binnen zwei Wochen nach Erhalt der zweiten Ausgabe kündigen, wandelt sich das Probeabo automatisch in ein Jahresabo Classic + Online zum Gesamtpreis von derzeit 64,- Euro innerhalb Deutschlands bzw. 84,- Euro im Rest der Welt (Zustellung per Luftpost); es enthält die monatliche Ausgabe des Smart Investors (12 Ausgaben für 61,- Euro bzw. 81,- Euro inkl. Versandkosten) sowie den Online-Zugang unter smartinvestor.de zu allen je erschienen Ausgaben (für 3,- Euro). Das Abonnement verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt wird.

Bei fristgerechter Kündigung des Probeabos entstehen keine weiteren Verpflichtungen.

Abonnements

  • Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Smart Investor Media GmbH und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen