Persönliche Favoriten

Vor zwölf Monaten baten wir unsere Redakteure, den Lesern ­ihre persönlichen Investmentfavoriten für das Jahr 2021 vorzustellen. Heraus kam ein bunter Strauß an acht Aktien und Fonds.

„Ich muss nicht recht bekommen, ich will Geld verdienen“

Käsdorf: Mein erstes Aktiengeschäft habe ich 1977 als Auszubilden­der mit geliehenem Geld von meinem Vater gemacht. Da habe ich meine Liebe zur Börse entdeckt. Im Jahr 1980 habe ich mit der Technischen Analyse angefangen, damals noch mit selbst gezeich­neten Charts auf Millimeterpapier.

Bits & Ziegelsteine

Der Brexit sorgt bis heute dafür, dass Value-Fans häufig in Großbritannien fündig werden: Denn an attraktiven Unternehmen zu interessanten Bewertungen mangelt es auch nach der Rally des laufenden Jahres nicht.

Die Fortune-Strategie

Eine klassische Börsenweisheit besagt, dass ein großartiges Unter­nehmen nicht unbedingt auch ein großartiges Investment sein muss. Das wird damit begründet, dass ­diese Firmen den meisten Anlegern schon ­lange bekannt sind, sodass deren Qualitäten bereits in den Kursen eingepreist sein ­­sollten.

Zu guter Letzt – Oh, Du fröhliche …

Weihnachten im Jahr zwei der globalen Corona-Pandemie kommt mit großen Schritten näher. Vieles spricht dafür, dass die Politik auch dieses Mal für eine wirklich „stade Zeit“, wie man die Vorweihnachtszeit in Bayern auch nennt, in Form eines neuerlichen Lockdowns sorgen wird.

„Wir sind auf einem ­guten Weg“

Schmidt: Stand heute sind die akuten ­Themen, die lockdowninduziert waren, na­türlich abgehakt – aber das große Durcheinander, das wir auf den ­Materialmärkten und auf der Frachtseite beobachten, ist ja letzten Endes ebenfalls durch Corona entstanden. Die Industrie leidet stark an den Corona-Spätfolgen.

Menu à la carte

Die PSI Software AG entwickelt Lösungen für das Energie- und Produktionsmanagement. Dabei handelt es sich vor dem Hintergrund der Energiewende um eine der spannendsten Storys im Technologiebereich.

Scharfe Investments

Der Smart Investor berichtete in seiner jährlichen Kapitalschutzausgabe bereits über zahlreiche Nischenmärkte wie Oldtimer, Uhren, Kunstobjekte, Wein, ­Whisky, ­Samm­lermünzen usw. Messer als Anlageobjekte können dieses spezielle Portfolio ­bereichern.