Der dritte Weg

Im Vorfeld der Bundestagswahl wird heftig über die anstehenden großen Weichenstellungen gestritten (vgl. Interview mit Dr. Holger Schmitz auf S. 60). Oberflächlich dominieren dabei Themen wie ­Corona und Klima.

Willkommen im Sozialismus!

„Bei einer Staatsquote von 50% beginnt der Sozialismus“, soll der ehemalige Bundes­kanzler Helmut Kohl einmal gesagt ­haben.

„Hello again“

Als der real existierende Sozialismus in Form der DDR noch direkt vor der Haustür lag, waren die Unterschiede in der wirtschaftlichen Entwicklung und Leistungsfähigkeit beider Systeme noch so offensichtlich, dass niemand bei klarem Verstand auf die Idee gekommen wäre, diese zu leugnen.

Mythos Wachstum

Alle Welt schaut darauf und hofft, dass es möglichst hoch ausfällt – das Wachstum. Oder genauer: der Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die Ökonomen der Österreichischen Schule widersprechen indes gleich ­einer Reihe von Mythen rund um das BIP und den Wachstumsbegriff.

„Lost Generation EU“

Als Folge von Corona-Krise und Lockdown-Politik kam bereits im Frühjahr 2020 die Idee eines Corona-Wiederaufbaufonds auf den Tisch.

Netzwerkeffekt

Immer mehr schwingen sich die Tech­giganten zu Meinungszensoren auf. ­Twitter löschte etwa den Account von Donald Trump, als er noch Präsident war; Facebook blockierte vor dem Hintergrund ­eines Mediengesetzes Seiten von Verlagen und öffentlichen Einrichtungen in Australien, um Druck auf die Regierung auszuüben.

Stunde der Bürokratie?

Wann, wenn nicht jetzt, schlägt die ­Stunde der Bürokratie?! Die Welt ist seit gut ­einem Jahr mehr oder weniger fest im Griff der Corona-Pandemie, und es waren Regierun­gen und die von diesen geleiteten ­Behörden, die wie selbstverständlich das Krisenmanagement übernahmen.

„Der Bilanzbetrug ist die Seele dieser Politik“

Herr Dr. Krall, erst einmal herzlichen Glückwunsch: Sie sind an diesem Wochenende vom Institut für Austrian Asset Management mit dem Roland-Baader-Preis ausgezeichnet worden – und ich meine, beobachtet zu haben, dass Sie sehr berührt waren. Was bedeutet das für Sie bzw.