Es gibt Themen, zu denen fühlt man sich im deutschen Medienmainstream nur bedingt gut informiert. Dazu gehört spätestens seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA auch die amerikanische Politik.

Löcher in der Matrix – Klassisches Eigentor!

Eigentlich ist die Systemfrage längst entschieden: Die Kombination aus Rechtsstaat, Marktwirtschaft und Privateigentum hat sich als die überlegene Verfassung eines Gemeinwesens herauskristallisiert.
2 August, 2019

Löcher in der Matrix – Spendens(t)aat

“Der Staat ist die große Fiktion, mit deren Hilfe sich alle bemühen, auf Kosten aller zu leben.” Diese ziemlich desillusionierte Sichtweise staatlichen Wirkens stammt vom französischen Ökonomen Frédéric Bastiat und ist bereits mehr als 150 Jahre alt.
28 Juni, 2019

Löcher in der Matrix – Klimagerechte Einheitsmeinung?

Spätestens seit der EU-Wahl vom 26.5. wissen wir, dass kein Thema die Menschen so bewegt, wie das Klima – zumindest in Westdeutschland. In keinem anderen (Teil-)Staat der Europäischen Union ließen sich auch nur annähernd so viele Wählerstimmen mit der Sorge um die Entwicklung des Klimas sammeln.
14 Juni, 2019

Löcher in der Matrix – Vor der eigenen Tür

Wenn es die deutsche Politik über die letzten Jahre in einer Sache zu einer gewissen Meisterschaft gebracht hat, dann ist es die Kunst des ungebetenen Ratschlags. Da wird angemahnt, getadelt und bewertet, was das Zeug hält – gerne auch jenseits der Grenzen des eigenen Zuständigkeitsbereichs.
31 Mai, 2019

Löcher in der Matrix – Das Mittel der Wahl

Vor jeder Wahl versuchen Demoskopen, Analysten und Journalisten den Wählern aufs Maul zu schauen. Das allerdings geht in letzter Zeit häufiger schief, als dass es klappt. Jüngstes Beispiel ist Australien.
24 Mai, 2019